mct

Sinnerfüllt leben – wie geht das?

Sinn- und bedeutungsorientierte
Gruppentherapie

Im Angesicht von Herausforderungen Sinn kreieren

Als Fachexpert*innen für Psychiatrie und Psychotherapie ermöglichen wir Menschen mit verschiedenen Herausforderungen und in unterschiedlichsten Lebenssituationen eine sinnerfüllte Lebensgestaltung durch gruppentherapeutische und erlebnisorientierte Angebote.

Fachpersonen
Gruppentherapie MCT
Wissen + Blog

Wer wir sind

Wir sind vier ausgewiesene Fachexpert*innen, die sich in der psychiatrischen Arbeit kennengelernt und gemeinsam eine Sinn-zentrierte Gruppentherapie entwickelt und angewandt haben.

Wir teilen die Begeisterung für die gemeinsame Auseinandersetzung mit dem existenziellen Bedürfnis nach Sinn und Bedeutung, die immer wieder unerwartete Möglichkeiten der Lebensgestaltung eröffnet.

Ihre Geschichte – Unsere Kompetenz

Mehr erfahren

Aktuelles

Testimonials

Sinn und Bedeutung zu kreieren im Leben und damit ein sinnerfülltes Leben verbringen zu können, sind grundlegende menschliche Bedürfnisse. In der Sinn- und Bedeutungsgruppe werden dabei wichtige Prinzipien von Viktor Frankl, dem berühmten österreichischen Psychiater, Neurologen und Holocaust-Überlebenden und Begründer unter anderem der Logotherapie miteinbezogen. Über den Fokus von Sinn und Bedeutung im Leben wird den Teilnehmenden bei der Suche nach einer neuen Fährte im Leben Unterstützung geboten. Es handelt sich dabei um ein neuartiges Therapiekonzept im Gruppensetting, welches salutogenetische Grundsätze durch die Essenz der Bedeutungs- und Sinnbildung im Leben zur Verbesserung des eigenen Wohlbefindens nutzt.  Ich kann diese Gruppe sehr empfehlen für alle, welche sich nach Sinn und Bedeutung auseinandersetzen möchten.

Dr. med. Christoph Jans
Oberarzt, Tagesklinik für Traumafolgestörungen, Integrierte Psychiatrie Winterthur

Gerne erinnere ich mich zurück an die Sinn und Bedeutungsorientierte Gruppe mit Frau Fraser und Frau Mikic. Für mich war die Gruppe ein weiteres Puzzleteil in der Genesung meiner psychischen Erkrankung.

Durch meine Angsterkrankung befasse ich mich sehr oft mit dem Thema «Sinn» und verliere mich in Gedanken und stelle mir zu viele Fragen. «Ich habe angst zu sterben» oder «Wofür mache ich das ganze?» um einige davon zu nennen. Die Sinn und Bedeutungsorientierte Gruppe beantwortete mir zwar nicht die vielen Fragen die ich hatte, doch zeigte sie mir Lösungswege auf oder zeigte mir wie ich Akzeptanz finde, indem ich mich selber und mein dasein akzeptiere.

» weiterlesen

Nik (Teilnehmer)

Weitere Testimonials →